Sie sind hier: Startseite » Gestaltung

Traumgartengestaltung - Mein Garten im Wandel der Zeit


Wo früher der Spielrasen für die Kinder und blühende Beete im Mittelpunkt standen, geht es nun darum, den Garten entsprechend den veränderten Bedürfnissen neu zu gestalten Er sollte nicht nur pflegeleicht sein, sondern kann als “Wohnzimmer im Freien“ Platz für Hobbies bieten und zum Beobachten und Genießen der Natur einladen.


Mehr Lebendigkeit und Vielfalt

 

Mit einer Trockenmauer oder einem Weg aus Naturstein kann die Atmosphäre eines ländlichen Gartens entstehen. Naturnahe Gärten werden durch die Verwendung von natürlichen Materialien wie Holz oder Steinen geschaffen. Beete und Wege sollten in organischen Formen angelegt werden, eingehüllt in üppiges Grün. Die Bepflanzung sollte möglichst vielfältig, blühend und trotzdem nicht wild durcheinander, sondern mit einer Grundstruktur angelegt werden. Ein abwechslungsreiches Farbenspiel schaffen Rosen, Stauden und Gräser, Hortensien, Lavendel und andere Kleingehölze.
Ein guter Garten bekennt Farbe! So blüht der Garten vom Frühjahr bis in den Spätherbst.


Verschiedene Stauden und Gehölze, heimische und auch exotische Pflanzen sollten ein harmonisches Ganzes bilden. So gibt es neben altbewährten, klassischen Allroundern einige seltene Schätze.